Top 5 der besten SSDs

How to effectively deal with bots on your site? The best protection against click fraud.

In jedem Computer benötigen Sie eine Festplatte, um Ihre Daten zu speichern. Traditionell wurden HDDs mit rotierenden Festplatten und Magnetspeichern verwendet, jedoch stößt diese Technologie an ihre Leistungsgrenze. SSDs sind die Alternative; Mit dem Einsatz von Flash-Speicher können sie die Leistung massiv verbessern. Gerade bei höheren Kapazitäten muss man zwar einen Preisaufschlag zahlen, aber eine SSD kann sich durchaus lohnen.

Die Installation Ihres Betriebssystems auf einer SSD kann Ihre Startzeiten erheblich verkürzen und Programme sogar schneller laden wenn Sie die meisten Ihrer Dokumente und anderen Dateien auf billigeren Festplatten gespeichert haben. Wenn Sie sich für ein All-Flash-Setup entscheiden, wird alles geladen Schneller. Zum Beispiel werden das Kopieren von Dateien, das Ausführen von Antiviren-Scans und die Ladezeiten von Spielen schneller.

Allerdings sind nicht alle SSDs gleich. Ein wichtiger Punkt, auf den Sie achten sollten, ist der verwendete Verbindungstyp. NVMe ist die Hochgeschwindigkeitsoption, die die beste Leistung ermöglicht, während SATA ein Legacy-Anschluss ist, der viel langsamer läuft.

Tipp: Es gibt eine Reihe von physischen NVMe-Anschlüssen, darunter M.2, U.2, PCIe und DIMM.2

Hier ist eine Liste unserer Top-5-SSDs.

Hinweis: Alle Statistiken gelten für 1-TB-Modelle, Statistiken für andere Kapazitäten können abweichen.

Samsung 970 EVO Plus (M.2)

Das Samsung 970 EVO Plus M.2-Laufwerk ist die Art der PCIe-Gen-3-SSDs. Mit sequentiellen Lesegeschwindigkeiten von 3500 MB/s und 3300 MB/s sequentiellen Schreibvorgängen läuft die 970 Evo Plus unglaublich schnell. Samsung bietet eine 5-Jahres-Garantie oder 600 TBW (Terabyte geschrieben).


Samsung 980 Pro (M.2)

Die Samsung 980 Pro M.2 ist die erste PCIe Gen 4 SSD von Samsung. PCIe Gen 4 bietet noch keine breite Unterstützung für CPUs und Motherboards, bietet aber auf unterstützten Geräten bis zu doppelt so viel Bandbreite wie PCIe Gen3. Die sequentielle Lesegeschwindigkeit ist mit 7000 MB/s doppelt so hoch wie bei der 970 Evo Plus, während die sequentiellen Schreibvorgänge mit 5000 MB/s weniger verbessert werden. Die Garantielaufzeit beträgt wieder 5 Jahre oder 600TBW.

Tipp: PCIe Gen 4-Geräte können mit PCIe Gen 3-Geschwindigkeiten auf Geräten laufen, die PCIe Gen 4 noch nicht unterstützen, sodass Sie sich keine Sorgen um die Kompatibilität machen müssen.


Sandisk Ultra-3D-SSD (2,5-Zoll-SATA)

Nicht jedes Motherboard verfügt über einen freien M.2-Steckplatz oder die dafür vorgesehenen PCIe-Lanes. SATA-SSDs sind langsamer als die NVMe-Konkurrenten, aber immer noch schneller als die mit SATA verbundenen HDDs. Die sequentielle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von 560 MB/s und 530 MB/s sättigen im Grunde die Geschwindigkeit des SATA Verbinder. Es ist auch ziemlich günstig im Vergleich zu vielen seiner High-End-SATA-SSD-Konkurrenten. Eine Garantie von fünf Jahren ist Standard, allerdings gibt es keine Informationen über die Datenmenge, die auf das Laufwerk geschrieben werden kann.


Samsung T7 (USB)

Externe Festplatten sind ein wichtiger Bestandteil ordnungsgemäßer Backups und eignen sich auch für die Übertragung großer Datenmengen. Die externe Samsung T7-Festplatte verwendet einen USB 3.2 Gen 2-Anschluss, um Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1050 MB/s zu ermöglichen. So hohe Übertragungsgeschwindigkeiten bedeuten, dass Sie nicht ewig warten müssen, bis Ihre Backups auf Ihr externes Laufwerk geschrieben werden oder dass Ihr Computer bei Bedarf aus Ihrem Backup wiederhergestellt werden kann.


Sabrent Rocket NVMe 4.0 (M.2)

Die Sabrent Rocket NVMe 4.0 verwendet PCIe Gen 4 über einen M.2-Anschluss. Auf Geräten, die PCIe Gen 4 unterstützen, kann Rocket sequenzielle Lesevorgänge mit 5000 MB/s und sequenzielle Schreibvorgänge mit 4400 MB/s ausführen. Die 5-Jahres-Garantie ähnelt der von Samsung, deckt jedoch stattdessen bis zu 1800 TBW ab, was dies zu einer guten Wahl für einen Computer macht, der viele Daten schreibt.